„Wer bin ich?“

Die Idee: Wer bin ich? Die Identität eines Menschen hat viele Facetten und wird unter anderem durch die Geburt, die Herkunft, Erfahrungen und die Umwelt bestimmt. Welche Bedeutung haben Individualität und Identität in unterschiedlichen Kulturen? Was macht uns als Individuum aus, und wer sind wir eigentlich, wenn wir durch Flucht aus unserer Heimat, in der Krieg herrscht, alles verloren haben und uns plötzlich in einem anderen Land zurechtfinden müssen? Das Thema „Identität“ ist aufgrund der aktuellen Situation aktueller denn je. Mehr als 84 Millionen Menschen sind derzeit nach einer Schätzung der UNHCR weltweit auf der Flucht. Täglich werden Menschen u.a. aus politischen und wirtschaftlichen Gründen ins Exil gezwungen. In den neuen Heimaten müssen sie sich eine neue Identität und Existenz aufbauen. Künstlerisch beschäftigt mich das Thema „Identität“ mit der Frage „Wer bin ich?“ seit Jahren, insbesondere deswegen, weil es mich als eineiiger Zwilling „doppelt“ gibt. In dem Projekt „Identitäten“, das vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird, greife ich das Thema „Identität“ künstlerisch in Form von Texten, Fotos und Bildern von internationalen Künstler*innnen mit Fluchtgeschichte auf. Internationale Musiker*innen begleiten das Eröffnungsprogramm musikalisch. Ziel ist es, die Bedeutung von Identität und den Verlust von Identität in so vielen Facetten wie möglich künstlerisch und emotional zu vermitteln. Die Veranstaltung soll in einem Galerieraum der freien Kunstszene in Kooperation mit dem (KIK) Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung im Oktober 2022 in Köln stattfinden. Um möglichst allen Menschen einen Zugang zur Ausstellung zu ermöglichen, gibt es einen barrierefreien Zugang per Internet. Die Veranstaltung wird in den Sozialen Medien gestreamt und auf meiner Website dokumentiert. In meinem Podcast „Kultur im Ohr“ lasse ich außerdem Beteiligte zum Thema „Kunst und Identität“ zu Wort kommen.

Ausstellung „Identitäten“: Oktober 2022. Weitere Informationen folgen.

Logos des Ministeriums | Kultur und Wissenschaft in Nordrhein-Westfalen