Aktuelles

Bonjour Paris!

 

 Ein literarisch-musikalischer Spaziergang durch Frankreichs Metropole

mit Viola Gräfenstein (Texte, Chansons, Moderationen) & Berthold Scheuß (Piano)


Termine:
 

18.01.2019, 19.30 Uhr, Stadtbücherei Wersten, Düsseldorf

14.02.2019, 20.00 Uhr, Mediothek Krefeld

24.02.2018, 17.00 Uhr Wasserburg Haus Graven, Langenfeld

15.03.2019, 19.30 Uhr, Stadtbücherei Frechen

 

„Der einzige, der wahre Souverän von Paris ist der Spaziergänger, der Flaneur. Der Spaziergänger ist viel mehr als ein einfacher Passant: Er ist der leidenschaftliche Beobachter der Dinge.“ André Bazin

An dem literarisch-musikalischen Abend nehmen wir Sie mit auf einen Spaziergang durch Frankreichs Metropole. Wir flanieren mit Marcel Proust über die Champs-Élysées, gehen mit Émile Zola durch die Kaufhäuser von Paris, schlendern mit Jacques Prévert die Seine entlang, schlurfen mit Théophile Gautier durch den Tiefschnee in den Tuilerien und stoßen mit Charles Baudelaire auf die schönen Frauen von Paris an. Dabei treffen wir auch auf zahlreiche Dichterinnen vom linken Seineufer, die in ihren Werken die Magie der Stadt einfingen. Die Autoren schaffen Momentaufnahmen und lassen uns am Charme der Stadt teilhaben. Sie zeigen uns ein Paris, das an eine weltoffene und zugleich facettenreiche Frau erinnert.

Die Literaturwissenschaftlerin, Hörfunkjournalistin (WDR/Deutschlandfunk) und Paris-Liebhaberin, Viola Gräfenstein M.A., führt Sie durch die literarische Welt der Pariser Bohème. Dazu gibt es bekannte musikalische Interpretationen französischer Komponisten, die am Flügel von Berthold Scheuß dargeboten werden.

Pressestimme: Rheinische Post, 14.03.2017

Pressestimme: NRZ, 25.09.2017

 


Liaison extraordinaire plus

8. April 2018, 16:0017:00 Uhr,  Marienkapelle, An d´r Kapell, 40789 Monheim am Rhein 

Christoph Lahme, Harmonium
Oliver Drechsel, Klavier
Viola Gräfenstein, Texte/Rezitation
102. Konzert der Reihe „Klangwellen 714“ unter der Schirmherrschaft von Dr. Ulla Hahn und Dr. Klaus von Dohnanyi

https://rp-online.de/nrw/staedte/langenfeld/harmonium-harmoniert-mit-klavier_aid-17610447

Vortrag mit Diskussionsrunde:

Österreich – Die zerrissene Republik Ein Blick hinter die malerische Fassade der Alpenrepublik

26.04.2018, 19:00 – 21:00 Uhr, Kulturzentrum, Flügelsaal, Hauptstraße 133, 40764 Langenfeld

 

https://www.langenfeld.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?item_id=863888&waid=158&modul_id=33&record_id=94048

Lange galt Österreich als das bessere Deutschland. Neidvoll blickte man früher auf die wohlhabende und stabile Alpenrepublik. Doch Österreich ist politisch aus dem Tritt gekommen. Seit 2017 regiert in Wien eine konservativ-rechtspopulistische Koalition unter Kanzler Sebastian Kurz, dem jüngsten Regierungschef in Europa. Welche Wege schlägt das Land an der Nahtstelle zwischen Ost und West ein? Wie entwickelt sich das zuletzt von Irritationen beherrschte Verhältnis zwischen Berlin und Wien? Wie vertraut und fremd sind sich Deutsche und Österreicher überhaupt? Ist Österreich ein heiles Naturidyll oder ein touristisches Illusionstheater?

Dazu befragt Moderatorin Viola Gräfenstein den Autor und Handelsblatt-Korrespondenten Dr. Hans-Peter Siebenhaar. Mit seinem viel beachteten Buch unter dem Titel „Österreich – die zerrissene Republik“ (Orell Füssli) löste er eine breite Diskussion über die Alpenrepublik aus. Der Politikwissenschaftler Siebenhaar ist zudem Präsident des Verbands der Auslandspresse in Wien. 

(Veranstalterin: VHS der Stadt Langenfeld/Rhld.)

Workshop:

Gründungswerkstatt Langenfeld: Presseberichte und Öffentlichkeitsarbeit

Mittwoch, 6. Juni 2018, 18 – 21.00 Uhr

  • Aufmerksamkeit erreichen – Das Interesse der Presse wecken

  • Mikro an, Ton läuft! – Vorbereitung auf ein Pressegespräch

  • Das Presse-Kit – Aufbau eines Presseverteilers, Presse-mitteilung, Pressemappe, Pressekonferenz

 

 

Workshop:

Lokale Themen finden und crossmedial umsetzen

9. Juli 2018, 10 – 17 Uhr, Medienakademie Ruhr, Essen

Redaktionen werden jeden Tag von Themenvorschlägen überschwemmt. Oft haben sie für die Begutachtung eines Angebots nur wenige Sekunden Zeit. Freie Journalisten konkurrieren dabei untereinander um den begrenzten Platz auf Zeitungsseiten oder in Radiosendungen. Der Tagesworkshop geht der Frage nach, wie Freie Journalisten Themen für verschiedene Kanäle lokal und überregional erfolgreich entwickeln und verkaufen können.

Kursinhalte:

  • das passende Medium und die richtige Redaktion für ein Thema finden
  • ein gutes Exposé oder einen spannenden Themenvorschlag vorbereiten
  • in den Beruf des Freien Journalisten einsteigen: wer bin ich und was kann ich anbieten?
  • Mehrfachverwertung von Themen für unterschiedliche Medien und -kanäle

Anmeldung


Workshop Radio für Kinder und Jugendliche:

Mikro läuft! Als Reporter/in unterwegs (9 – 14 J.)

Einmal Reporter/in sein und interessante Menschen all das fragen, was man schon immer einmal wissen wollte! Der Kinderreporter-Workshop bietet     euch dazu die Gelegenheit. Hier könnt ihr lernen, wie professionelle Reporter/innen ihre Fragen vorbereiten. Ihr dürft euch selbst Fragen überlegen und sie drei ausgewählten Gästen stellen. Euer Interview wird auch gefilmt. Anschließend dürft ihr euer eigenes Interview schneiden. Vielleicht ist das ja der Anfang zu einer großen Karriere als Radioreporter/in?

 

WDR3 Kultur am Mittag | 12.12.2016, 12.05 – 13.00 Uhr

Porträt des Dokumentarfilmers Georg Stefan Troller

mit dem Dokumentarfilmer
Georg Stefan Troller in Paris


WDR3 Kultur am Mittag | 09.11.2016, 12.05 – 13.00 Uhr

  • Ein Haus für Exilkunst

    mit dem Verleger und Exilkunstsammler Thomas B. Schumann
    mit dem Verleger und Exilkunstsammler Thomas B. Schumann

    Nach 1933 haben mehr als 10.000 Kulturschaffende Deutschland verlassen oder wurden in der NS-Zeit ermordet. Thomas B. Schumann  sammelt seit über drei Jahrzehnten Schriften und Kunstwerke von bekannten und unbekannten Exil-Autoren und Künstlern. Für diese Kulturschaffende wünscht sich Schumann ein Museum in Deutschland. WDR3-Reporterin Viola Gräfenstein besuchte den Verleger in seinem Haus in Köln.

    .

Workshop Radio für Kinder und Jugendliche:

Einmal Reporter/in sein und interessante Menschen all das fragen, was man schon immer einmal wissen wollte! Der Kinderreporter-Workshop bietet     euch dazu die Gelegenheit. Hier könnt ihr lernen, wie professionelle Reporter/innen ihre Fragen vorbereiten. Ihr dürft euch selbst Fragen überlegen und sie drei ausgewählten Gästen stellen. Euer Interview wird auch gefilmt. Anschließend dürft ihr euer eigenes Interview schneiden. Vielleicht ist das ja der Anfang zu einer großen Karriere als Radioreporter/in?

Montag, 21.08.2017 bis Donnerstag, 24.08.2017 von 9:00 bis 13:00 Uhr im Kulturzentrum, Raum 201, Hauptstraße 133, 40764 Langenfeld

Kursleiterin: Viola Gräfenstein
Pressestimme Rheinische Post, 18.8.2016


in Paris bei Radio France
mit Kindern über den
Umweltgipfel COP21

WDR 3 Mosaik | 03.08.2016 | 07:34 Min.

  • Verfolgte Jüdische Stars im Olympia-Museum

Am Donnerstag, den 4. August 2016, wird auf der Rheinterrasse im Deutschen Sport & Olympia Museum die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ eröffnet. Mit Hilfe großformatiger skulpturaler Präsentationen zeigt sie, welch bedeutenden Anteil jüdische Athletinnen und Athleten an der Entwicklung des modernen Sports in Deutschland haben. Viola Gräfenstein berichtet.
Moderatorengespräch


SWR2 Forum,
18.05.2016 | 17.05 Uhr

Es diskutieren:
Viola Gräfenstein, Journalistin, Köln
Dr. Angela Grigelat, Psychologin und Autorin, München
Prof. Dr. Frank Spinath, Psychologe, Universität Saarbrücken
Gesprächsleitung: Michael Risel

Früher galten Zwillings-Geburten als seltene Wunder der Natur – heute sind Sie in deutschen Krankenhäusern fast schon Routine: Die Zahl der Kinder, die als Zwillinge auf die Welt kommen, hat sich in den letzten Jahrzehnten fast verdoppelt, auf rund 13.000. Woher kommt dieser Zwillings-Boom? Und was macht eigentlich die Faszination des Zwillings aus? Für Außenstehende sind Zwillinge immer auch eine Projektionsfläche: Ihre enge Beziehung weckt in uns die Sehnsucht nach dem perfekten Partner, der idealen Gemeinschaft – und macht gleichzeitig auch Angst vor dem Verlust der eigenen Identität. Doch wie ähnlich sind sich Zwillinge wirklich? Und was versprechen sich Wissenschaftler davon, wenn sie Studien mit Zwillingen betreiben?


Kulturzentrum: Workshop Radio für Kinder und Jugendliche:

Einmal ein Hörspiel produzieren. Das geht ganz leicht! In dem Workshop lernt ihr, selbst eine Geschichte zu erfinden. Ihr seid die Schauspielerinnen und Schauspieler, schlüpft in verschiedene Sprechrollen, produziert Geräusche und übernehmt die Regie. Voraussetzung: Spaß am Radio sowie an der Technik!

Dienstag, 29.03. bis Freitag, 01.04.2016 von 9:00 bis 13:00 Uhr im Kulturzentrum, Raum 201, Hauptstraße 133, 40764 Langenfeld

Kursleiterin: Viola Gräfenstein

Pressestimme Rheinische Post, 02.04.2016

Hören: Feature – WDR5, Neugier genügt am 04.01.2016,

 

WDR 5 Neugier genügt: Spätzeuger Die späte Vaterschaft

Sie haben ihre Karriere fast hinter sich und könnten sich bald auf ihren wohlverdienten Ruhestand freuen. Jetzt wickeln sie Babys, gehen zum Babyschwimmen oder erklären ihren Kleinkindern die Welt.

Autorin: Viola Gräfenstein © WDR 2016

WDR5 Neugier genügt: Das Ballettgymnasium Essen-Werden

Hören: Feature 4.3.2014